pfpp   villa am pompejanum

privatpraxis für personalisierte psychiatrie und
psychotherapie aschaffenburg

...mehr noch als ein Haus besteht der Mensch aus einer überaus komplexen Architektur; die Seele und das Nervensystem sind dabei mindestens so bedeutsam, wie der Körper...

pfpp Praxis für personalisierte psychatrie und psychotherapie Aschaffenburg

Villa am Pompejanum, erbaut 1904                  

Interview:
Dr. Schrettenbrunner-Patric Heizmann (bekannter deutscher Ernährungs-, Gesundheit- und Fitnesscoach)

Wir setzen Visionen mit Exzellenz in die Realität um:

Für die uns anvertrauten Patienten wollen wir uns aureichend Zeit nehmen und entgegen der - insbesondere zeitlich und personell - eingeschränkten Möglichkeiten der Kassenmedizin einen Ort der professionellen, personalisiert-individuellen und unhektischen Medizin bieten.


Wo könnte dies besser gelingen als in der Ruhe und Aura einer über 100 Jahre alten, geschichtsträchtigen Gründerzeitvilla in der wohl schönsten Gegend Aschaffenburgs, also in direkter Nähe zu Schloss, Pompejanum, Frühstückstempel sowie Schloss- und Klostergarten? 

Dr. med. J. Ev. P. Schrettenbrunner​​​

Dr. med. J. Ev. P. Schrettenbrunner

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Praxisgründer/Praxisleitung

Von 2002 - 2013 Leitender Arzt der Psychiatrischen Klinik am Rosensee, Aschaffenburg.
Von 2019 - 2021 Chefarzt der Schlossparkklinik Dirmstein, Private Akutklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin

Exzellenz-/Tätigkeitsschwerpunkte des Praxisinhabers:

  • depressive Störungen/"burn-out-Syndrom"
  • bipolare affektive Störungen (früher: manisch-depressive Erkrankung)
  • Somatisierungsstörungen bzw.
  • psychosomatische Störungen
  • gender (geschlechts-) spezifische Probleme in der Psychiatrie
  • psychische Störungen in der Lebensspanne
  • Früherkennung maßgeblicher seelischer Störungen des (beginnenden) Erwachsenenalters
  • ADHS des Erwachsenenalters
  • spezielle Psychopharmakologie
  • spezieller Fokus: komorbide psychische Störungen

Ergänzend zur Leitlinienmedizin:

  • differenzierte Behandlung der psycho-/somatischen Symptome bei „Long-COVID-Syndrom“
  • Mikrobiomtherapie des Darms bei Depressionen und Angsterkrankungen
  • bioidentische (= natürliche) Hormontherapie bei meno-/andropausal (wechseljahres-) mitbedingten psychischen Störungen, Hormonsprechstunde n. Dr. Rimkus
  • mitochondriale Behandlungsansätze bei Depressionen
  • psychosomatische Differentialdiagnostik und Therapie
  • medizinische Hypnose

Neue ergänzende Therapieformen: 

  • Moderates Ausdauersporttraining in der Gruppe bei stressassoziierten seelischen Erkrankungen (z.B. Depression, Angsterkrankung, etc.) durch ausgebildete Fitnesstrainerin
  • Spezielle Ernährungsberatung (Einzelgespräch/Training) bei seelischen Störungen durch ausgebildete Ernährungsberaterin

Vita/berufliche Laufbahn des Praxisgründers/Praxisleiters:

 * 1961, verheiratet, 3 Kinder

Medizinstudium in Würzburg

Seit 1998 Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (Ausbildung in tiefenpsychologisch orientierter Psychotherapie)

05/1998 -  02/2002 Oberarzt des Bereiches Kriseninterventionsstation, psychiatr. Tageskliniken Lohr, vertretender Oberarzt Psychiatrische Institutsambulanz Lohr

von 2002-2013 Leitender Arzt der Psychiatrischen Klinik am Rosensee, Aschaffenburg 
 
Chefarzt der Schlossparkklinik Dirmstein von 2019-2021 (Akutkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin) www.spk-dirmstein.de

Spezielle Interessens- und Exzellenzschwerpunkte währen der klinischen Laufbahn: Affektive Störungen, niedrigschwellig-modulare psychiatrische Versorgungsstrukturen (psychiatr. Krisenintervention, tagesklinischer Behandlung, Spezialambulanzen., Liaisonpsychiatrie), gerontopsychiatrische Fragestellungen, differenzierte Psychopharmakologie, integrative Versorgungssysteme, Krankenhausinformationssysteme, Lehr- und Vortragstätigkeit, forensische Gutachtertätigkeit, Krankenhausqualitätsmanagement (ISO 9001, KTQ)

Zahlreiche - überwiegend nationale, aber auch internationale (deutschsprachiges Ausland) - Vortragstätigkeiten: Krisenintervention, psychiatrische Netzwerke, state-of-the-art-Konzepte psychiatrischer Erkrankungen, insbesondere Aspekte der Frühdiagnose und differenzierten Behandlung affektiver und schizophrener Störungen, differenzierte und moderne tagesklinische Behandlungskonzepte, spezielle Psychopharmakologie, genderspezifische Probleme in der Psychiatrie, etc.

Medizinjournalistisch-wissenschaftliche Tätigkeit

Ärztlich-verantwortliche Teamleitung und psychiatrische Betreuung einer soziotherapeutischen Einrichtung für chronisch abhängige Menschen (ehemals SECA, jetzt DO-Suchthilfe, Burgsinn, Landkreis Main-Spessart mit 35 Patienten)

Nervenärztliche Tätigkeit an verschiedenen Gesundheitsämtern

Konsiliarpsychiatrische Tätigkeit an Akutkrankenhäusern, z.B. Klinikum Aschaffenburg (Lehrkrankenhaus der Universität Würzburg)

Forensisch-gutachterliche Tätigkeit an verschiedenen Amts,- Land- und Sozialgerichten

Lehrtätigkeit an verschiedenen Krankenpflege- und Altenpflegeschulen und für den Verband der Bezirke/Bayern

Gründungsmitglied Gemeindepsychiatrischer Verbund (GPV) Lohr

Mitglied verschiedener PSAG`s

Verantwortliches Mitglied „Bündnis gegen Depression Aschaffenburg“ in enger Zusammenarbeit mit der Universitätsnervenklinik Würzburg, ehemals Herrn Prof. emer. Dr. Schmidtke

Grundlagen- und Versorgungsforschung/wisssenschaftliche Studien (Mitarbeit), z. B.: NSE-Serumspiegel nach EKT-Behandlung, Studie Wiederaufnahmehäufigkeit und deren Gründe bei schizophrenen Patienten, etc.

Mitglied des Vereins „Kunst und Psychiatrie“ zu Lohr

 Mitglied der DGPPN/BDN